Gedanken Wirrwarr

Aktuell sitze ich in der Uni und schaue runter auf das Schwimmbad. Interessant zu beobachten, wie die Wellen sich in einem wilden wirr war bewegen. Fast so wie meine Gedanken, wenn ich auf meine Formale Methoden Zettel schaue. Eigentlich hätte ich jetzt auch eine „Vorlesung“, allerdings habe ich für „wie benutze ich die Uni Bibliothek“ nicht wirklich den Kopf frei. Heute Nachmittag steht wieder die Abgabe des Übungszettels in Formale Methoden an und ich habe wieder einmal „nur“ die Hälfte.

Aktuell frage ich mich erneut, warum ich studiere. Seit ich das Studium aufgenommen habe, wird mir bewusst, dass ich eigentlich keine Lust mehr habe zu lernen. Vier Jahre Schule und nun nochmal mindestens drei Jahre, es nervt.

Obwohl es ja teilweise wirklich interessant ist, nervt es mich nur noch, dass ich dann „lerne“, wenn andere Feierabend haben. Ich versuche den Großteil zwar in der Uni zu machen, wenn ich keine Vorlesung habe, allerdings reicht das nicht aus.

Kasper war die letzten Wochen viel auf Dienstreise und wenn dann mal kein Kinderwochenende war, haben wir entweder Formale Methoden, Physik, Ponys, Wohnung sauber machen oder oder oder gemacht…

Ja, ich weiß! Jammern auf hohem Niveau. 🙂

Dieses Wochenende ist das letzte Wochenende, wo Reitunterricht statt findet. Nun versuchen mich die Mütter zu bearbeiten, keine Winterpause zu machen, da das Wetter doch so gut wäre.

Jedes Mal sage ich, dass ich die Zeit für die Uni brauche und auch für mich selbst um einfach mal zur Ruhe zu kommen und nicht dauernd von einem Termin zum nächsten hetzen zu müssen. Dann kommt immer, ihr Kind lebt von Woche zu Woche für diese Reitstunde.

Nichts desto trotz ist Samstag letzter Tag der Saison. Mein Pony hat auch schon die Eisen runter kommen, um am Samstag klar zu signalisieren, dass ich nun wirklich Winterpause mache. Die Reitstunde, die ich ausnahmsweise Sonntags mache, habe ich dieses WE auf Samstag verschoben, da Sonntag der erste Advent ist. Erstaunlich, wie wenig Verständnis ich dafür bekomme. Interessant ist für mich, dass die Eltern wer weiß was aus Weihnachten für Kinder machen, wenn es allerdings jemanden gibt, der sich auf den Sinn von Weihnachten beruft und dementsprechend an dem Tag keine Reitstunde geben möchte, dann wird diese Person mit einem riesen Fragezeichen angeschaut.

Nichts desto trotz muss ich mir jetzt etwas zu essen besorgen… Gleich geht es in die Übung, da muss ich nicht unbedingt mit Magenknurren aufschlagen 🙂

Advertisements