Schwimmtag

6:45 Uhr

Erst um 1:30 Uhr aufgewacht, weil irgendetwas übers Dach gelaufen ist und dann seit 4: 28 Uhr auf dem Sofa gelegen. Zumindest habe ich auf dem Sofa noch einmal tief und fest geschlafen, bis mich der Toilettengang von dem Kumpel weckte. Diese Badezimmertür kann man einfach nicht leise zu machen. Beim Versuch sie leise zu schließen, gibt sie einfach noch mal alles, was sie an knatschen und quietschen zu bieten hat.

Gestern Nachmittag bin ich das zweite Mal (an diesem Tag) im Meer schwimmen gewesen, es war also ein richtiger „Schwimmtag“, bzw. sollte es werden. Ich hatte mich auf den Steg gesetzt und wollte eigentlich nochmal ins Meer rein. Eine Frau versuchte mir auf schwedisch etwas mit zu teilen, was ich aber nicht verstand, bzw. auch erst nicht realisierte, dass ich gemeint bin. Nachdem sie mich durch winken aufmerksam gemacht hat und dann auf mein Bein zeigte, viel mir der Blutfleck auf. Irgendwo im Wasser musste ich mir einen ca. 5 cm einen kleinen Kratzer zugezogen haben. Während ich zurück ging, überlegte ich, warum ich nicht wirklich etwas gemerkt habe.

Während Kasper gegen halb neun seine Kinder ins Bett gebracht hat, habe ich mich mit seinem Kumpel unterhalten. In diesem Gespräch wurde auch angeschnitten, dass er nun die zweite Woche dabei ist und wirklich nicht stört. Als ich im Bett lag, ging mir das Gespräch nochmal durch den Kopf und mir ist aufgefallen, dass ich ziemlich durcheinander im Kopf bin und was beim Gespräch auch leider etwas durch kam.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s